• Facebook Rikschatours Salzburg
  • Rikschatours Salzburg Instagram

Was ist das Besondere am Rikschafahren?

Das Schöne an unseren Fahrzeugen ist, dass wir verkehrstechnisch als Fahrräder zählen und uns überwiegend ungehindert in der Altstadt bewegen können. Wir kommen durch Gässchen und cruisen über Plätze, die du ansonsten nur zu Fuß erreichen würdest - und teilweise alleine auch nicht finden würdest. Es ermöglicht dir, viele Dinge in kurzer Zeit zu sehen - ohne das Gefühl zu bekommen, an den Sehenswürdigkeiten “vorbeigerauscht” zu sein.
 

Für wen ist Rikschafahren das Richtige?

Es gibt im Grunde keine Personengruppe, für welche diese Art der Fortbewegung nicht geeignet ist. So genießen die Kinder den Fahrspaß, während die Erwachsenen den Vorteil der uneingeschränkten Fortbewegung in der Innenstadt schätzen. Senioren wiederum freuen sich darüber, nicht alles zu Fuß gehen zu müssen und körperlich eingeschränkten Personen ist bei einer Tour durch die Stadt mit unserer Teilnahme ebenfalls geholfen. In allen Fällen kommt der Spaß natürlich nicht zu kurz, soviel steht fest.

 

Wieviele Personen kann eine Riskcha transportieren?

  • 2 Erwachsene

  • 2 Erwachsene und 1 Kind (0-6 Jahre)

  • 3 Kinder (3-10 Jahre)
     

Wir sind 3 zarte Frauen - passen wir in eine Rikscha?

Leider nein, da wir gesetzliche Vorgaben haben und nur 2 Erwachsene in einer Rikscha transportieren dürfen. Weiter unten findest du noch mehr Infos zu Gruppenfahrten mit einer ungeraden Zahl an Fahrgästen.

 

Muss ich reservieren?

Wenn du sichergehen willst, dass du einen der routiniertesten Fahrer bekommst, dann empfehlen wir auf jeden Fall eine Reservierung. Das Rikschafahren ist für die meisten nur eine Nebenbeschäftigung bzw. Übergangslösung wie z. B. nach einem abgeschlossenem Studium. Deshalb gibt es immer viele neue Fahrer. Je routinierter ein Fahrer ist, desto besser ist natürlich die Tour. Uns ist wichtig, dass du mit deiner Buchung auch zu 100 % zufrieden bist, weshalb die Routiniers Vorrang haben. Da unsere Kapazitäten zudem überschaubar (nur 2 Fahrgäste pro Rikscha) sind und wir auch mehrstündige Touren fahren, kann es daher möglich sein, dass du auch mal 2 Stunden niemanden auf unserem Standplatz antriffst.

 

Wie lange im Voraus ist eine Reservierung notwendig?

Sofern auch du etwas flexibel mit der Startzeit bist, sind 2-5 Tage ausreichend. In diesem Formular kannst du auch deine persönlichen Fragen und Tourwünsche eingeben.
 

Wann und wie muss ich bezahlen?

Der Tourpreis ist direkt (in bar) bei den Fahrern zu bezahlen.

 

Was ist, wenn es regnet?

Kein Problem! Unsere Rikschas sind mit transparenten Regenabdeckungen ausgestattet - du bleibst also auf jeden Fall im Trockenen und “bewahrst Durchblick”. Zugegeben, das Erlebnis ist bestimmt schöner bei Sonnenschein, aber andererseits gibt es bei Regen sonst auch keine Möglichkeit, die Stadt in der Art komfortabel zu erkunden und dabei auch noch trocken zu bleiben. Wir hatten schon viele Fahrten in strömendem Regen und die Gäste waren sehr dankbar für das Erlebnis. Du kannst die Fahrt aber auch zeitlich verschieben, falls bspw. der Wetterbericht Auflockerungen für den Nachmittag oder den nächsten Tag versprechen sollte. Die Tour soll dir natürlich in bester Erinnerung bleiben.

Bei der Buchung wirst du um deine Kontaktdaten gebeten - du bekommst dann 1-2 Tage im Voraus ein kleines Update zum Wetter und gegebenenfalls Infos zu möglichen Ausweichptionen.
 

Wieviele Leute können maximal fahren?

Wir können mit unseren 9 Fahrzeugen maximal 18 Erwachsene zugleich transportieren. Nachdem allerdings nicht immer alle 9 Fahrzeuge im Einsatz sind, bedarf es unbedingt einer vorherigen Absprache bzw. ist eventuell mit einem Aufpreis für die Anfahrt zu rechnen.

 

Muss bei Gruppenfahrten mit einer ungeraden Zahl jemand alleine fahren?

“Alleine” fährt grundsätzlich niemand, denn schließlich ist der Fahrer ja noch “mit an Board”. Bei Gruppenfahrten (ab 2 Rikschas)  bleiben die Fahrzeuge immer zusammen, damit es als gemeinschaftliches Erlebnis empfunden wird. Es ist zu jeder Zeit ein Stop möglich, damit sich die Fahrgäste auch mal durchmischen können.
 

Sind die Rikschas auch für Personen mit einer körperlichen Behinderung geeignet?

Wir haben schon oft Gäste mit verschiedenen körperlichen Einschränkungen transportiert. Ob Krücken, Rollator oder Rollstuhl - man findet für alles eine Lösung.

Aus sicherheitstechnischen Gründen muss der Fahrer jedoch auf der Rikscha sitzen bleiben, da beim Einsteigen die Rikscha, sofern nicht von hinten gesichert, nach vorne kippen würde. Wenn dir deine Begleitung beim Ein- und Aussteigen behilflich sein kann, wäre uns damit natürlich geholfen. Ansonsten können auch andere Rikschafahrer am Standplatz behilflich sein. Falls du einen Rollstuhl oder einen Rollator hast, lassen wir diesen in der Zwischenzeit unter Beaufsichtigung beim Standplatz zurück. Wir haben aber auch ein door-to-door Service und holen dich gerne vom Hotel oder einem anderen Platz ab.

 

Ist das Rikschafahren mit Kindern bzw. mit Famile eine geeignete Aktivität?

Die Vorstellungen zwischen Groß und Klein weichen oft stark voneinander ab. Natürlich will man als Erwachsener auch ein wenig von der Stadt erleben - je kleiner die Kinder sind, umso schwieriger gestaltet sich das. Wenn der Fokus aber beim Rikschafahren liegt, dann vergessen die Kleinen oft ganz auf Ihre 1001 wichtigen sowie weniger wichtigen Fragen. Die Aufteilung der Familie auf die Fahrzeuge überlassen wir gerne euch. Grundsätzlich empfehlen wir eine “Kinderrikscha” und eine “Erwachsenenrikscha”. Die Fahrer können dann individuell auf die Bedürfnisse der Großen und Kleinen eingehen. So liegt bei den Kindern das Augenmerk vor allem auf dem Fahrspaß und bei den Erwachsenen auf dem kulturellen Inhalt - gefahren wird natürlich gemeinsam.

 

Können wir Gepäck mitnehmen? (Koffer, Kinderwagen, Gehhilfen,…)

Ein Koffer in der Größe des Handgepäcks in Flugzeugen hat auf dem Schoß meistens Platz, empfehlenswert ist jedoch nur ein kleiner Rucksack. Unsere Fahrzeuge sind sehr klein - dies garantiert zwar, dass wir in alle erdenklichen Gässchen kommen, allerdings bietet es nicht viel Stauraum fürs Gepäck. Je mehr du mit dir führst, desto ungemütlicher ist es für dich. Kinderwagen oder Gehhilfen können wir während der Tour sicher deponieren. Kleine Trolleys lassen sich in der Regel auch zusammenfalten und können mitgeführt werden, sollte das Ende der Tour von der Zustiegsstelle abweichen.
 

Wie ist der genaue Routenverlauf der Tour Deluxe, Altstadtrundfahrt,...? 

Da die Fahrer auf selbständiger Basis arbeiten und sich mit Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung einbringen, werden die Touren unterschiedlich gefahren. Alle Touren sind Vorschläge, die im Bereich des Möglichen sind. Was genau sich bei jeder Tour zeitlich ausgeht, liegt auch am Verhalten der Gäste. Steigen Gäste während der Fahrt häufig aus, um Dinge aus verschiedensten Perspektiven zu  fotografieren, Souvenirs zu kaufen, etc. … kann es mitunter knapp werden, in der vorgegebenen Zeit alles zu sehen. Der Zeitrahmen bzw. das Budget, welches  für die Rikschatour ausgegeben werden soll, wird von den Gästen bestimmt. Unsere Aufgabe ist es dann, ein entsprechend umfanreiches Programm nach den Interessen der Gäste zusammenzustellen und auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Genau das ist schlussendlich jedoch das Schöne daran - keine Tour gleicht der anderen. 

Begleite uns auf

Rikschatours Salzburg

Besitzer I Owner: Jonas Andelfinger

Fischer v. Erlach Straße 13

A-5020 Salzburg

Tel.: +43 (0) 650 / 63 40 240

E-Mail: office@rikschatours.at

Reservierungen (Reservations) & Anfragen (Inquiries) booking@rikschatours.at

+43 (0) 650 63 40 240

Copyright © 2015 Rikschatours Salzburg

All rights reserved

Kollegienkirche_PS_edited